Essen und Bier: Danke, Weizla!

Schön, dass es das noch gibt… ein Weizen, was nicht nach Banane schmeckt. Die kürzliche Probe des Weizla, dem hellen Hefe-Weißbier der Bamberger Brauerei Fässla, war eine wichtige Bestätigung, dass nicht alle Weißbierfahnen in Richtung gerade mal populärer Aromen wehen. Das Bier zeigte viel Klassisches: Spritzigkeit, einen leichten Anflug von Milchsäure, Würzigkeit, die aber nicht hopfenbasierend ist und -man muss es immer wieder erwähnen- Flaschengärung. Bei aller zementierten Liebe zu “meinem Gezapften” in einer Gaststätte, Weizenbier aus dem Hahn ist ein qualitativer Rückschritt.

Das Weizla machte eine sehr solide Figur in Kombination mit kurzgebratenen Zucchini. Das Bier zeigte keinen Anflug einer störenden Bittere und ließ dem Essen seinen ursprünglichen Geschmackseindruck bei einer passenden Erfrischung.

In Hamburg zu haben beim Bierland Hamburg.

Die Kommentare sind geschlossen.