Uerige Obergärige Hausbrauerei GmbHDüsseldorfDEU

Während unseres Bummels am 1. September 2005 durch die Düsseldorfer Altstadt war das Uerige sicher eines der Highlights. Wie der Name schon sagt – eine urige kleine Brauerei, liebevoll rustikal und gemütlich eingerichtet, mit etwas knorrigem, aber herzlichem Personal. Letzteres ist in Düsseldorf leider nicht selbstverständlich – in vielen Kneipen und Brauereien wird der etwas raue Umgangston, der hier als typisch gilt, weit übertrieben und so mancher Kunde vergrault.

Hier im Uerige gilt aber: Raue Schale, weicher Kern.

Wir haben uns hier jedenfalls wohl gefühlt – das extrem aromatische Altbier genossen und uns auch über das leckere und erfrischende Weizen gefreut. Mittlerweile scheinen ja fast alle Düsseldorfer Brauereien dazu übergegangen zu sein, neben ihrem normalen Altbier eine weitere Spezialität anzubieten, sei es nun ein Leichtes oder ein Weizen. Der eingefleischte Altbiertrinker und seit Generationen reinblütige Düsseldorfer mag dies schon fast in die Nähe der Gotteslästerung rücken, aber wir fanden es prima, gab es uns doch die Gelegenheit, weit mehr verschiedene (und leckere!) Biere zu verkosten, als erwartet.

Wie dem auch sei – unser Fazit ist: Uerige? Jederzeit wieder!

(Auch wenn die äußere Anmutung des Brauerei-Ausschanks mich unverändert an moderne Kirchenarchitektur der 60er und 70er Jahre des 20. Jahrhunderts denken lässt – sieht schon irgendwie komisch aus mit diesen grünspanbedeckten kupfernen Verzierungen und Darstellungen…)

Nachtrag 1. Februar 2015: fast zehn Jahre später ein erneuter Besuch. Wir haben in den vergangenen Jahren das Uerige als eines der herbsten, wenn nicht sogar das bitterste aller Altbiere kennen und lieben gelernt, und so war es heute höchste Zeit, einmal an die Stätte seiner Entstehung zurückzukehren.

Am späten Nachmittag noch nicht sehr voll, präsentierte sich das Uerige erneut als urgemütliche, kleine Brauerei, deren Vielzahl von unterschiedlich großen und abwechslungsreich gestalteten Schankstuben und Sälen zu einem Spaziergang innerhalb des Hauses einlädt. Und wohin man auch kommt, in jedem Raum ist es anders, aber immer ansprechend.

Am schönsten für den Brauerei-Reisenden ist es natürlich in den hintersten Sälen, von denen man durch große Panorama-Scheiben auf die wunderschöne und blitzblank geputzte Brauerei schauen kann. Kupfer, so weit man sieht, aber keines, das auf sterilen Hochglanz poliert wurde, sondern eines, dem man den täglichen Gebrauch und die anschließende penible Reinigung ansieht. Herrlich.

MiniaturAngesichts dieser wunderbaren Aussicht fragt man sich unwillkürlich und mit einem Augenzwinkern, ob es für die Tische direkt an diesen Panoramafenstern Platzkarten oder VIP-Zugangsberechtigungen gibt, oder ob auch Otto Normalbiertrinker hier ganz einfach nur sitzen und sein Altbier trinken darf?

Bei allen Diskussionen mit Einheimischen oder Zugereisten über das beste, das schmackhafteste, das typischste Altbier – für mich persönlich ist das Uerige sicherlich das beste Altbier auf dem Markt. Und wenn es mal ganz etwas Besonderes sein darf, dann bietet sich die rare Version des etwas stärker eingebrauten Ueriges an, das Sticke. In der Flasche. Oder das noch rarere, das auf dem deutschen Markt fast gar nicht erhältliche Doppel-Sticke. Beide Biere mit deutlich höherem Alkoholgehalt, und das Doppelsticke so stark gehopft, dass es die Genießer in zwei Lager teilt. Das eine lehnt dieses Bier ob seiner astronomisch hohen Bittere rundweg ab, den Angehörigen des anderen laufen beim Genuss Tränen der Begeisterung über die Wangen.

Ratet mal, welchem Lager ich mich zugehörig fühle!

Das Uerige ist täglich ab 10:00 Uhr geöffnet, lediglich der erste Weihnachtsfeiertag und Rosenmontag sind Ruhetage (und an Heiligabend und Silvester schließt man nach der Mittagszeit für den Rest des Tages); durch seine Lage mitten in der Altstadt ist es aus allen Richtungen problemlos mit den Öffis zu erreichen. Wer mit dem Auto kommt, muss sich nicht nur auf ein kleines Glas beschränken, sondern darf obendrein auch noch eine je nach Dauer des Aufenthalts empfindlich hohe Parkhausrechnung am Rande der Fußgängerzone begleichen…

Bilder

Uerige Obergärige Hausbrauerei GmbH
Bergerstraße 1
40 213 Düsseldorf
Nordrhein Westfalen
Deutschland

Die Kommentare sind geschlossen.