Nowy Browar Szczecin, Szczecin, POL

Eine gewaltige Baustelle. Es wird geschraubt, gehämmert, geflucht, gesägt und gebohrt. Lärm und Staub überall. Ein großes Durcheinander, wie auf jeder großen Baustelle. Es herrscht Zeitdruck, Stress, Hektik.

Und mittendrin steht ein wunderschönes, auf Hochglanz poliertes, kupfernes Sudwerk. An den Rohren und Ventilen steht ein Mann und…

…braut!

In aller Seelenruhe, wie ein Fels in der Brandung steht er da, lässt sich nicht beirren, pfeift auf Unruhe, Dreck und Lärm und braut!

„Seit einigen Wochen geht das nun schon so“, erzählt Michał Grossmann, der Brauer mit den stählernen Nerven.

Vollständiger Artikel:
http://blog.brunnenbraeu.eu/?p=765

Die Kommentare sind geschlossen.