Park & Bellheimer Brauereien GmbH & Co. KG – Bellheimer BrauereiBellheimDEU

USP oder Unique Selling Proposition – eines der Zauberwörter der Wirtschaftslehre. Das Alleinstellungsmerkmal. Das Merkmal, das einen Betrieb von seinen Mitbewerbern unterscheidet, ihn einzigartig macht und ihm so eine bessere Ausgangsposition im Kampf um das Geld des Kunden verschafft. Das kann die Qualität eines Produkts sein, sein Preis oder eine einzigartige Eigenschaft. Manchmal auch ein Symbol.

Fragt man in der südlichen Pfalz einen Kunden, was er assoziiert, wenn er an einen Zylinder und ein Monokel denkt, dann kommt fast automatisch die Antwort: „Bellheimer Lord Pils“. Ein stilisierter englischer Lord mit Zylinder und Monokel ziert seit vielen Jahrzehnten das Etikett des aus Sicht der Bellheimer Brauerei edelsten Biers der eigenen Produktion, das Lord Pils.

Die Bellheimer Brauerei versteht es geschickt, dieses Symbol als Alleinstellungsmerkmal zu pflegen, und seit 2001 wird jedes Jahr beim Auftakt der Kirchweih, oder Kerwe, wie sie in der Region heißt, ein Lord ernannt, der für ein Jahr Repräsentant Bellheims und seiner Brauerei ist. Seine Symbole und Insignien umfassen den Zylinder und das Monokel, aber auch einen überdimensionalen silbernen Nagel, der an den Brauereigründer Johann Karl Silbernagel erinnern soll.

MiniaturDie 1865 von eben diesem Johann Karl Silbernagel gegründete Bellheimer Brauerei feiert derzeit ihr 150jähriges Bestehen. Drei Kriege hat sie miterlebt und überlebt, den Deutsch-Französischen, den Ersten und den Zweiten Weltkrieg. 1995 fusionierte sie mit der in Pirmasens ansässigen Parkbrauerei und firmiert seitdem unter Park & Bellheimer Brauereien.

Insgesamt elf verschiedene Biere werden hier in Bellheim gebraut, und in den letzten Jahren hat man vorsichtig versucht, Spezialitäten anzubieten. Man ist noch weit von wirklich spannenden Bieren entfernt, aber mit dem Jahrgangsbier Hopfengarten, für das eigener Hopfen genutzt wird, der in einem kleinen Hopfengarten direkt an der Brauerei angebaut wird, und mit dem Edelbier Chapeau, das ausschließlich in 0,75-l-Flaschen angeboten und mit Champagnerhefe vergoren wird, wagt man die ersten Schritte.

Nur wenige Schritte von der Brauerei entfernt befindet sich in der Hauptstraße 78 das Bellheimer Braustübl, der Brauerei-Ausschank. Es handelt sich um ein gutbürgerliches Restaurant mit Hotel direkt an der Durchgangsstraße durch Bellheim, in dem freundliches Personal die Biere der Brauerei und Pfälzer regionale Küche servieren. Historische Bilder aus der Brauerei zieren hier die Wände, allerdings leidet das Restaurant darunter, dass nur der Raucherbereich ein wenig Gemütlichkeit ausstrahlt, während der Nichtraucherbereich eher kühl, wenig einladend wirkt. Hier ist sicherlich noch ein wenig „room for improvement“, wie es der Lord diplomatisch ausdrücken würde.

Die Bellheimer Brauerei kann mit Gruppen auf Anfrage besichtigt werden. Für eine Verkostung der Biere ist das Bellheimer Braustübl montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 11:30 bis 14:30 Uhr und ab 17:00 Uhr geöffnet, sonnabends nur ab 17:00 Uhr, sonntags durchgehend ab 11:30 Uhr, und dienstags ist Ruhetag. Parkplätze finden sich in begrenzter Zahl im Innenhof, ansonsten muss man etwas suchen. Oder man kommt mit der Bahn. Vom Bahnhof Bellheim aus sind es etwa 20 min zu Fuß bis zur Brauerei oder dem Braustübl, in dem man nach zu reichlichem Genuss der Bellheimer Biere auch übernachten kann.

Bilder

Park & Bellheimer Brauereien GmbH & Co. KG – Bellheimer Brauerei
Karl Silbernagel Straße 22-24
76 756 Bellheim
Rheinland Pfalz
Deutschland

Die Kommentare sind geschlossen.