Archiv nach Autoren Lars

El Chanti und das Maisel’s

In Hamburgs Gastronomieszene ist inzwischen gut erkennbar, dass nicht nur die männlichen Hamburger gepflegt bärtiger werden, sondern das auch der essbare Hamburger bei beiden Geschlechtern stark an Ansehen gewinnt. Es sind nicht nur Ketten, wie “Hans im Glück”, sondern auch viele Einzel-Restaurationen, wie das “El Chanti” in Hoheluft-West, die Teil dieses Trends sind. Die trendige […]

Dieter Sanchez

Der Name ist schon ein Hingucker… Dieter Sanchez ist mit Sicherheit eines der interessantesten kulinarischen Neuzugänge in Hamburg in den letzten Jahren. Die Speisekarte ist klar in Richtung fleischlastigem amerikanischen Essen ausgelegt, inkl. so hipper ländlicher U.S. Mampf-Küche, wie (Philly) Cheesesteak und Sandwiches mit Pulled Pork. Neu ist vorallendingen auch die Lage. Nicht in Ottensen […]

Beck’s Recrafted

Nachdem es vor einigen Wochen bereits Pressemeldungen gab, die die Gerüchte um ein Craftbier-Segment bei Beck’s nun endlich bestätigten, kann man in dem einen oder anderen Hamburger EDEKA inzwischen fündig werden: Angeboten in einem kühlgrauen Display finden sich Viererpacks und Einzelflaschen zu 2,99 und 0,99 Euro, respektive. Das Sortiment besteht aus zeitgemäßem Pale Ale und […]

Beigeschmack

Die sog. Reliefflaschen in der Braubranche ist ein bekanntes Phänomen. Der Hang zu eigenen Flaschendesigns ist aus Sicht einer Brauerei sicherlich eine geeignete Maßnahme, um sich gegenüber dem Wettbewerb abzugrenzen, aus ökologischer und auch ökonomischer Sicht schafft die Reliefflasche vorallendingen einen zweifelhaften Mehraufwand beim Sortieren. Trotz der besten Technik für Flaschenerkennung, lässt es sich wohl […]

Essen und Bier: Erdinger Urweisse

Die Erdinger Urweisse ist optisch bereits recht auffällig, so ist die Flaschenwahl bereits urnostalgisch. Kennen wir in Norddeutschland doch  vornehmlich nur die sog. “NRW-Flasche” in 0,5 Ltr., so kommt die Urweisse im bauchigeren Vorgängermodell “Euro” daher. Dafür liegt der Alkoholgehalt bei der Urweisse mit 4,9% erheblich näher an einem durchschnittlichen Pilsner als an den (bei […]